Cloudbasiertes „All-in-One“ Kassensystem

23.11.2017

Ein neues, cloudbasiertes „All-in-One“ Kassensystem hat das österreichische Unternehmen „ready2order“ aus Wien auf den Markt gebracht. Wesentlicher Vorteil: Das Kassensystem lässt sich auf jedem beliebigen, internetfähigen Endgerät verwenden, da alle Daten in einer Cloud gespeichert werden. Fachhändler können so zum Beispiel bereits am Handy verkaufte Stückzahlen eingeben. Fachredakteurin Katrin Klawitter fragte bei Marketingmanager Christoph Schachner nach.

Welche Vorteile hat Ihr neues cloudbasiertes Kassensystem?

Cloudbasiertes Kassensystem
Das „ready2order“ Kassensystem kann laut Aussage des Herstellers auf allen gängigen Tablets und Smartphones installiert werden.

ready2order“ wird immer weiter entwickelt. Es fallen somit keine speziellen Updates an, die vom Kunden selbst durchgeführt werden müssen. Die Entwicklung und Erweiterung der Software für das Kassensyste m wird zentral über einen Server verwaltet und administriert. Und der DATEV Export von ready2order hat den großen Vorteil, dass steuerrelevante Daten unkompliziert und in einem einheitlichen Format an den Steuerberater geschickt werden können.

Warum ist ein cloud-basiertes Kassensystem sinnvoll?

Der Funktionsumfang für ein solches digitales Kassensystem kann auch den Geschäftsalltag übersichtlicher gestalten und erleichtern. Neben praktischen Funktionen zum Anlegen von Produkten, Preisen und Rabatten können Sie als Nutzer Mitarbeiterfunktionen, Statistiken, Lagerverwaltung und Rechnungserstellung im Alltag unterstützen. Tabletkassen, die das cloudbasierte Kassensystem nutzen, sind sehr platzsparend und flexibel. Weiterer Vorteil ist die Transparenz: Durch eine Verkettung der Belege kann nur das besteuert werden, was sich in der Registrierkasse befindet.

Und wie sieht es mit der Sicherheit aus?

Die Daten werden in der Cloud gesichert, was Unterlagen und Daten vor Diebstahl und Verlust schützt. Mehrfach redundante Server garantieren eine Ausfallsicherheit für das Kassensystem, da die Daten auf räumlich getrennten Servern mit Standort in Deutschland laufen, was im Falle eines Serverausfalls einen Datenverlust vermeidet.

Welchen Vorteil bietet die mobile Kombination aus Kasse und Drucker?

Mit unserem Kassensystem haben Sie Kassensoftware und -hardware in einem. Das All-in-One besteht aus Thermodrucker, Tablet, SIM Karte und einem Kundendisplay und ersetzt klassische Registrierkassen-Systeme und teure Wartungsverträge. Damit kann man sofort mit dem Kassieren starten – egal, wo man sich gerade befindet. Unternehmer, die beispielsweise auf Wochenmärkten unterwegs sind, haben damit ein mobiles Kassensystem gefunden, die in wenigen Minuten einsatzbereit ist.

Wie sieht es mit eventuell neuen Anforderungen an das Kassensystem aus, die von Seiten des Gesetzgebers kommen könnten?

Neue Anforderungen, wie sie beispielsweise mit der Kassensicherheitsverordnung auf Deutschland zukommen werden, können wir durch unsere in Österreich gesammelten
Erfahrungen also auch in Deutschland zum Wohl deutscher Unternehmer rasch umsetzen. Die Anforderungen der Kassen sind zwar schon präzisiert, wie aber die konkrete Umsetzung für ein Kassensystem wie unseres auszusehen hat, bleibt der Gesetzgeber noch schuldig. Da jedoch der Manipulationsschutz in Österreich sich der gleichen Technik (Verkettung der Belege) bedient, ist unser System auch für diese zukünftige Anforderung bereits jetzt gewappnet.

Zur Autorin: Katrin Klawitter ist freie Journalistin für die Grüne Branche. Sie ist für das Redaktionsteam der TASPO und weitere Medien aktiv.

Newsletter