Spätsommer mit insektenfreundlichen Pflanzen

Wenn sich der Sommer dem Ende zuneigt, werden die Blütengehölze, die Biene, Hummel & Co. Nahrung bieten, allmählich rarer. Weil sich unter den insektenfreundlichen Pflanzen viele Spätblüher und schwachwüchsige Sorten finden, lässt sich jeder Balkon in ein spätsommerliches Insektenparadies verwandeln, findet Katharina Adams.

Bartblume: attraktiver Blütenstrauch unter den insektenfreundlichen Pflanzen

Bartblume insektenfreundliche Pflanzen
Die Bartblume zählt zu den Rennern unter den insektenfreundlichen Pflanzen.

Zu den attraktivsten Blütensträuchern unter den insektenfreundlichen Pflanzen des Spätsommers gehören die Züchtungen der Bartblume (Caryopteris x clandonensis). Es handelt sich bei ihnen um kompakte rundliche Sträucher aus der Familie der Lippenblütler. Entlang ihrer Zweige entwickeln sich unzählige kleine Blüten. Die größeren Sorten unter diesen hybriden insektenfreundlichen Pflanzen werden kaum höher als einen Meter und sind damit an sich schon für die Pflanzung im Kübel geeignet.

Die neueren Züchtungen unter den insektenfreundlichen Pflanzen wachsen noch einmal kompakter, mit wirklich wenig Platz auskommen. Bartblumen lieben einen geschützten sonnigen Standort und durchlässigen, auf keinen Fall vertragen diese insektenfreundlichen Pflanzen staunassen Boden. Zeitweilige Trockenheit macht ihnen weniger aus als Winternässe.

Werden Bartblumen im Kübel kultiviert, eignet sich als Substrat sehr Zitruserde. Im Winter werden die insektenfreundlichen Pflanzen am besten an einen geschützten Platz gestellt und leicht abgedeckt. Die Triebe frieren häufig zurück, nach einem beherzten Rückschnitt im Frühjahr treiben sie aber gut wieder aus, und die Blüten bilden sich vor allem an den jungen Trieben.

Blauraute: silbergrüne und aromatisch duftende Blätter

Noch mehr spätsommerliches Blau findet sich bei den Blüten der Blauraute (Perovskia atriplicifolia). Ihre silbergrünen gezähnten Blätter duften bei Berührung aromatisch. An den steifen Ruten der insektenfreundlichen Pflanzen entlang entwickeln sich unzählige winzige, spitzenzarte Blüten in schmalen Rispen.

Die Blauraute liebt es sonnig, warm und lieber trocken als zu feucht. Bei der Kübelkultur ist eine gute Drainage wichtig. Die insektenfreundlichen Pflanzen sind vollkommen winterhart, wobei die Ruten bis auf den verholzenden unteren Bereich regelmäßig zurückfrieren. Im Frühling sollte kräftig zurückgeschnitten werden, auch um sie kompakt zu halten.

Aromatische Duftnesseln: Hit für Bienen und Hummeln

Ein absoluter Hit für Bienen und Hummeln sind die vielen Duftnesseln (Agastache), die sich in den letzten Jahren zu einer der beliebtesten Staudengattungen unter den insektenfreundlichen Pflanzen entwickelt haben.

Je nach Sorte duften Blüten und Laub nach Anis, Lakritz und anderen Gewürzen. Die kolbenförmigen Blütenstände, die die insektenfreundlichen Pflanzen bis in den Oktober hinein schmücken, sind ständig von Bienen, Hummeln & Co. belagert.

Klassiker unter den insektenfreundlichen Pflanzen

Zum Schluss soll noch ein Klassiker unter den insektenfreundlichen Pflanzen für den Kübel erwähnt werden, der Agapanthus. Dass er eine ausgezeichnete Bienenweide darstellt, ist relativ unbekannt. Es gibt ihn in unzähligen Sorten, meist in Blautönen, alle sind genügsam und können jahrelang ohne Umtopfen im gleichen Kübel bleiben. Wichtig ist nur eine frostfreie Überwinterung.

Newsletter