Unsere neue Pulverbeschichtungs-
anlage

Erfahren Sie alles über unser neu fertiggestellte Pulverbeschichtungsanlage

Unsere neue Pulverbeschichtungsanlage für Klein- und Großbauteile ist im Januar 2022 am Standort Ungarn in Betrieb genommen worden. Entwickelt, geplant und gebaut von der Firma Meeh, wurde die Anlage optimal auf unsere Bedürfnisse und Bauteile abgestimmt. So können wir eine kosteneffiziente Fertigung ermöglichen und Werkstücke bis 6000 x 2500 x 2500 mm pulverbeschichten. 

Die Anlage besteht aus vier wesentlichen Bestandteilen. Dazu zählen eine Waschkabine zum Entfetten/Phosphatieren mittels einer automatischen Waschanlage oder per Handlanze, eine Trocknungskabine, eine Beschichtungskabine und ein Ofen zum Einbrennen der Beschichtung. Der daraufhin folgende Teiletransport wird über eine Hub-/ Senkstation sowie über eine elektrische Querfahrbühne bewerkstelligt.

Für weitere Informationen zu unseren Maschinen und Services, kontaktieren Sie Ihren zuständigen Mayer Ansprechpartner oder schicken Sie uns eine Email an zoltan.bruckner@mayer-gbt.hu. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! 

  • Wir sind für Sie erreichbar – telefonisch, per Email und Fax
  • Wir unterstützen Sie bei Ihren individuellen Projektplanungen.
  • Gerne richten wir für Sie ein Video Meeting via Microsoft Teams oder Zoom ein.
  • Unter genauer Einhaltung der Reise-, Kontakt- und Hygieneregeln, kommen wir auch gerne persönlich zu Ihnen.
Mayer Laser- & Blechtechnik in Ungarn
Entdecken Sie unsere Mayer Laser- & Blechtechnik Broschüre

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing

Das könnte Sie auch interessieren!

Copyright 2020 © All Rights Reserved. Design By Mayer Holding

Verbesserung der Energieeffizienz bei Mayer Ipari és Kereskedelmi Bt.

Projekt ID: GINOP-4.1.4-19-2019-00332

Name des Begünstigten: „Mayer Ipari és Kereskedelmi“ Betéti Társaság

Höhe des Zuschusses: 37 354 879 HUF

Subventionssatz: 55 %

Projekt Beschreibung: 

Im Rahmen der SolaA-Entwicklung wird eine Solaranlage auf dem Produktionsgebäude des Hauptsitzes des Unternehmens in Kisfalud installiert. Die Umsetzung der Investition erfolgt im Zeitraum vom 01.05.2020 bis 30.04.2022.

Im Rahmen des Projekts wird eine Solaranlage mit einer Leistung von 251,6 KWP installiert. Das System besteht aus 3 Wechselrichtern vom Typ Huawei SUN2000-50KTL, 1 Wechselrichter vom Typ Huawei SUN2000-60KTL und 553 Stück monokristallinen Solarzellenmodulen vom Typ Longi 455. Das Aerofix-Trägersystem wird die Befestigung der Solarmodule auf dem Flachdach gewährleisten. Zum System gehören auch entsprechend dimensionierte Wechsel- und Gleichstrom-Schaltschränke, Solarverkabelung und Solarstecker.

Abschluss des Projekts: 30.07.2022